Universität zu Köln

Einen Beitrag zur Bildungschancengerechtigkeit leisten, das möchte die Universität zu Köln und hat „Vielfalt und Chancengerechtigkeit“ als zentrales Ziel in ihrem Leitbild verankert. Die Einführung des Talentscoutings in der Region Köln ist einer der Schritte auf dem Weg dorthin.

Bildungsgerechtigkeit und Vielfalt für Köln

Die Universität möchte damit einen faireren Zugang zum und eine gerechtere Teilhabe am Bildungssystem ermöglichen. Das Talentscouting erkennt den Mehrwert von Perspektivenvielfalt und gesellschaftlicher Diversität und setzt gleichzeitig da an, wo junge Menschen erschwerte Startbedingungen haben. Ein Elternhaus ohne akademische Erfahrung, geringe Kenntnisse über die Bildungslandschaft oder eine schwierige sozioökonomische Situation, all das sind Faktoren, die die Bildungskarrieren junger Menschen erschweren können. Für diese Benachteiligungsfaktoren sind die Talentscouts sensibilisiert. Sie begleiten Schüler*innen mit schwierigen Startbedingungen individuell, zeigen ihnen in einem ergebnisoffenen Prozess Möglichkeiten auf und unterstützen sie darin, ihre Potenziale zu entfalten.

Das Talentscouting ist Bestandteil der Arbeit der Zentralen Studienberatung im Übergang Schule/Hochschule. Darüber hinaus reichen die Angebote zur Studienorientierung von Studienwahlworkshops über Hochschulpraktika bis hin zum UNIallTAG, bei dem Studieninteressierte einen Tag in den Alltag von Studierenden hineinschnuppern können. Zudem können sich Studieninteressierte in den offenen bzw. telefonischen Sprechstunden individuell beraten lassen. Im landesweiten Programm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ kooperiert die Universität zu Köln im Rahmen der allgemeinen Studienorientierung eng mit den Hochschulen im Regierungsbezirk Köln. Zu den gemeinsam abgestimmten Angeboten für Schulen gehören u.a. Vorträge für Schüler*innen sowie für Eltern und Fortbildungen für Lehrer*innen.

Diese enge Kooperation findet sich im Talentscouting im besonderen Maße wieder. Zusammen mit der Technischen Hochschule steht die Universität zu Köln für ein Talentscouting in und für Köln mit einer gemeinsamen Anlaufstelle. Die Talentscouts betreuen Schulen in Köln und Leverkusen sowie im Rheinisch-Bergischen Kreis, im Oberbergischen Kreis und im Rhein-Erft-Kreis.

 Weitere Informationen zum NRW-Talentscouting an der Universität zu Köln gibt eshier.

Unsere Talentscouts

Patricia Labinski

Projektkoordinatorin/
Talentscout

"Der Glaube an sich selbst ist oft ein großer Hebel in der persönlichen Entwicklung von jungen Menschen. Die Talente dabei zu unterstützen ihre Stärken zu erkennen und ihnen Mut zuzusprechen, das macht für mich das Talentscouting aus.“

E-Mail: p.labinski@get-your-addresses-elsewhere.verw.uni-koeln.de

Lena Schröder

Talentscout

"Alle Schüler*innen sollten als das gesehen werden, was sie sind: junge Menschen mit viel Potenzial, inspirierender Energie und individuellen Lebenszielen. Erschwerte Startbedingungen dürfen der Entfaltung dieser Talente nicht im Wege stehen."

E-Mail: l.schroeder@verw.uni-koeln.de

Serap Yılmaz

Talentscout

"Schüler*innen, die in ihrem Alltag vielen Hürden begegnen, besitzen prinzipiell das Werkzeug, um den individuellen Bildungsweg erfolgreich zu gehen. Als Talentscout möchte ich ihnen zeigen, wie sie dieses Werkzeug sinnvoll benutzen können."

E-Mail: s.yilmaz@verw.uni-koeln.de