Universität Duisburg-Essen

StartseiteTalentscoutingHochschulen Universität Duisburg-Essen

Die Universität Duisburg-Essen (UDE), 2003 aus einer Fusion der beiden Universitäten in Duisburg und in Essen hervorgegangen, ist mit derzeit ca. 42.000 Studierenden die zweitgrößte Präsenzuniversität des Ruhrgebiets und gehört zu den zehn größten Universitäten Deutschlands.

Förderung der Vielfalt von Studierenden

Die UDE bietet mehr als 100 Bachelor- und Masterstudiengänge an und vereint ganz unterschiedliche Schwerpunkte, etwa in der nanowissenschaftlichen und biomedizinischen Forschung, aber auch in der Bildungsforschung und Lehrer*innenausbildung in NRW mit einem Ausbildungsschwerpunkt im Umgang mit Heterogenität. Die Studierendenklientel weist einen für Universitäten besonders hohen Anteil von „first generation students“ und anderer nicht-traditioneller Studierendengruppen auf: Über die Hälfte der Studierenden sind Bildungsaufsteiger*innen, rund ein Viertel der Studierenden verfügen über einen Migrationshintergrund, etwa 16 Prozent der Studierenden stammen aus dem Ausland. Mehr als zwei Drittel jobben neben dem Studium und ein Anteil von rund 4 Prozent sind Eltern von einem bzw. mehreren Kindern. Die Förderung der Studierenden gemäß ihrer heterogenen Potenziale und individuellen Bedarfe stellt aus diesen Gründen für die UDE eine bildungs- und sozialpolitische Verpflichtung dar. So überrascht es auch nicht, dass sich die UDE im Jahr 2015 erfolgreich an der Ausschreibung des MIWF beteiligt und die Zusage für den Förderzeitraum bis 2020 erhalten hat. Das Programm NRW-Talentscouting reiht sich hier am Standort in eine Vielzahl von erfolgreichen und erprobten Konzepten zur Förderung der Vielfalt von Studierenden ein.

Durch die Einrichtung des bundesweit ersten Prorektorates für Diversity Management im Jahre 2008 entschied sich die UDE bewusst für die Förderung und Gestaltung der vorhandenen und gelebten Vielfalt. Diversity Management ist in den Leitlinien der UDE verankert und integraler Bestandteil der Hochschulentwicklungsplanung. Talentscouting wiederum wurde in die Diversity-Strategie der UDE integriert mit dem Ziel, geeignete Studienbewerber*innen zu gewinnen und die Studieneingangsphase diversitätsgerecht zu gestalten.

Mit der Einrichtung des Bereichs Offene Hochschule im Mai 2012 hat die UDE eine weitere wichtige strukturelle Voraussetzung geschaffen, sich verstärkt für neue Zielgruppen zu öffnen. Hier ist neben dem Talentscouting auch das TalentKolleg Ruhr (TKR) angesiedelt, welches für Berufserfahrene, ausländische Akademiker*innen und Studienrückkehrende individuelle Orientierungs- und Qualifizierungsangebote bereithält. Das NRW-Talentscouting und das TalentKolleg Ruhr werden in Zukunft Hand in Hand ineinandergreifen. Nach der Mobilisierung der Talente durch die Talentscouts wird bei Bedarf im Kolleg die gezielte Orientierung und Qualifizierung erfolgen.

Seit Februar 2016 sind fünf Talentscouts an Gesamtschulen, Berufskollegs und Gymnasien in Essen und Duisburg unterwegs. Sie unterstützen und begleiten motivierte Talente ergebnisoffen auf ihrem Weg hin zu einer Berufsausbildung oder in ein (duales) Studium. Den Schüler*innen kommen in der täglichen Arbeit die vielfältigen Netzwerke der Scouts zu Gute. Das Team der Scouts wird durch eine Mitarbeiterin des Akademischen Beratungszentrums der UDE unterstützt, die sowohl individuelle Orientierungsberatung als auch Workshops für Schüler*innen anbietet. Weiterhin bestehen enge innerhochschulische Kooperationen mit den beiden Schüler-Projekten Chance hoch zwei und Förderunterricht. So werden bestehende Strukturen genutzt und für die Talente nutzbar gemacht.

Weitere Infos hier.

Unsere Talentscouts

Sarah Schröter

Projektkoordinatorin

Als Sozialarbeiterin hat Sarah schon viele Erfahrungen in der Arbeit mit Jugendlichen sammeln können. „Ich kenne die Lebenswelten von Jugendlichen, die in benachteiligten Stadtteilen leben. Hier kann ich ansetzen. Ich möchte Lebensläufe mitgestalten.“

E-Mail: sarah.schroeter@get-your-addresses-elsewhere.uni-due.de
Tel.: 0203 379 7081

Jacek Czarnota

Talentscout

Der Sozialwissenschaftler ist im Alter von zwölf Jahren mit seiner Familie von Polen nach Deutschland gekommen. „Das war eine ganz andere Welt. Aber ich habe es trotzdem geschafft. Mit meiner Geschichte möchte ich jungen Menschen Mut machen.“

E-Mail: jacek.czarnota@get-your-addresses-elsewhere.uni-due.de
Tel.: 0203 379 7735

Inka Achtelik

Talentscout

Der Erziehungswissenschaftlerin liegt die Arbeit mit Jugendlichen am Herzen. Genauso ist auch die Forschung eine Passion von Inka. „Bei meiner Arbeit an der Uni Duisburg-Essen kann ich beides verbinden. Gute Forschung sollte praxisorientiert sein.“

E-Mail: inka.achtelik@get-your-addresses-elsewhere.uni-due.de
Tel.: 0203 379 7076

Mesut Kader

Talentscout

„Als Erziehungswissenschaftler konnte ich mit sämtlichen Akteuren des Schul- und Ausbildungssystems zusammen arbeiten und weiß, welche Erwartungen und Anforderungen unsere Talente erfüllen müssen. Ich möchte bei der Planung des eigenen Bildungsziels begleiten.“

E-Mail: mesut.kader@get-your-addresses-elsewhere.uni-due.de
Tel.: 0203 379 5073

Kilian Soddemann

Talentscout

„Das Einkommen der Eltern sollte nicht über die Zukunftsperspektiven ihrer Kinder bestimmen. Als Talentscout möchte ich mich für mehr Bildungsgerechtigkeit einsetzen und jungen Menschen helfen, ihr Potenzial zu entfalten."

E-Mail: kilian.soddemann@get-your-addresses-elsewhere.uni-due.de
Tel.: 0203 379 7731